Offizielle Website der Österreichischen Polizei Handball Nationalmannschaft - Official website of the Austrian Police Handball Team             Created 2011, aktualisiert 16.10.2017 Copyright © by Thomas Bobens, optimale Darstellung der Website mit Firefox  
                 Österreichische Polizei Handball Nationalmannschaft     der Herren
Mit 2 Testspielsiegen schon gut in Form! Erfolgreicher Trainingslehrgang in Krems!  Von 03.-06.04. gastierte die ÖPHN in der Handballstadt Krems um sich auf die kommende EPM in Dänemark vorzubereiten. Bis auf ganz wenige Ausnahmen konnte auf den gesamten Kader zurückgegriffen werden, wodurch ein sehr effizientes Training möglich war.  Am Sonntagabend traf sich das Team in Langenlois zum ersten gemeinsamen Training. Zur Stärkung durften sich die Spieler beim Heurigenlokal Nastl von den kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Kamptal überzeugen.  Montagvormittag wurden in der Kremser Sporthalle neue Varianten einstudiert um diese am Abend gegen die St. Pöltner Falken testen zu können.  Bei unserem Partner im Restaurant 2Stein konnten wir durch hervorragende Burger wieder Kräfte sammeln.  Im Anschluss waren wir bei der DPU Krems in der Zahnuniversität zu einer Führung durch das Haus eingeladen. Hier konnten wir mehr über das Studium der Zahnmedizin erfahren und erleben, wie noch in Ausbildung befindliche Studenten in fortgeschrittenen Semestern am Patienten zu zweit Zahnprobleme behandelten.  Um 18:30 Uhr war man in der Landessportschule St. Pölten zu Gast um gegen die mit einigen Spielern aus der Kampfmannschaft verstärkte U20 von St. Pölten zu spielen.  In einem sehr flotten Spiel konnte sich das Team nach anfänglichen Abstimmungsproblemen mit Fortdauer, gestützt durch die robuste Abwehr und einem gut disponierten Torwart, allmählich absetzen und bis zur Pause einen 9-Tore Vorsprung erarbeiten (13:22).  Im zweiten Spielabschnitt wurde trotz Einwechslung aller verfügbarer Spieler ohne Probleme die Führung verteidigt und schlussendlich ungefährdet ein Sieg mit 33:37 eingefahren.  Nach der Rückkehr aus St. Pölten ließ man den Abend bei unserem neuen Partner im Restaurant Egger’s in der Kremser Fußgängerzone gemütlich ausklingen. Dort konnten wir köstliche Ripperl und andere deftige Speisen ausprobieren.  Am Dienstagvormittag durfte das Team auf Einladung der JA Stein die flächenmäßig größte Justizsanstalt Österreichs besuchen um sich einen Eindruck zu verschaffen, wie es sich anfühlt für viele Jahre „eingesperrt“ zu sein. Die Führung durch Oberstleutnant Wanek war sehr interessant, doch am Ende waren alle wieder froh die JA Stein in Freiheit verlassen zu dürfen. Übersichtsbild  Nach dem Mittagessen trainierte das Team um sich auf den kommenden Gegner UHC Stockerau vorzubereiten. Im Anschluss konnten sich die Spieler noch ein wenig regenerieren und sich durch unsere Physiotherapeutin Doris Teichtmeister behandeln lassen, damit alle wieder fit sein würden.  Gegen den Landesligisten Stockerau war man hochmotiviert bei der Sache. Zunächst entwickelte sich ein Paarlauf zwischen beiden Teams. Doch ab dem 13:13 etwa 10 Minuten vor der Pausensirene schaltete die ÖPHN durch mehrere tolle Gegenstoßtore den Turbo ein und zog auf 13:18 davon.  In der zweiten Hälfte spielte das Team konzentriert weiter. Trotz Auswechslung der Leistungsträger konnten alle Wechselspieler im Wesentlichen überzeugen und die Führung kontinuierlich ausgebaut werden. Schlussendlich gewann die ÖPHN durch die tolle Deckungsarbeit mit hervorragend eingestellten Torhütern verdient mit 24:34!  Am Mittwochvormittag nach einem Abschlusstraining wurden die Spieler wieder entlassen.  Beim letzten Lehrgang in Linz von 04.05-07.05 werden wir noch am Feinschliff arbeiten. Bis dahin werden alle konditionell hart an sich arbeiten, damit der Testlauf von 3 Spielen an drei aufeinanderfolgenden Tagen, wie es sich bei der EPM zutragen wird, nicht zu sehr an die Substanz geht und die Spiele siegreich zu Ende geführt werden können.